Medienpartner:

Beispielprojekte der Ideenmesse 2009

Mainzer Konfi-Tage

Mainzer Konfi-Tage

Mainzer Konfimandinnen und Konfirmanden eines Jahrgangs entdecken bei einer Stadtrallye kirchliche, gesellschaftspolitische und soziale Einrichtungen, Kirchen und Gedenkstätten, entdecken und hinterlassen Spuren. Mehr
Mainzer Konfi-Tour

Mainzer Konfi-Tour

Die Mainzer Konfi-Tour wird vom Ev. Stadtjugendpfarramt Mainz in enger Kooperation mit den Mainzer Kirchengemeinden organisiert und ergänzt die Angebotspalette der Kirchengemeinden im Bereich Konfiarbeit. An der jährlich auf der Ev. Jugendburg Hohensolms stattfindenden Konfi-Tour, die jeweils unter einem eigenen Thema steht, nehmen ca. 100 Jugendliche teil. Mehr
Mit Luther auf die Straße

Mit Luther auf die Straße

Mit Aktionen in der Gießener Innenstadt, einem zentralen Gottesdienst und einem Jahresempfang für Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft wird der Reformationstag im öffentlichen Bewusstsein einer Stadt verankert. Mehr
Niersteiner Gospelworkshop - Gospel Alive

Niersteiner Gospelworkshop - Gospel Alive

Gospel Alive - dreitägiger Gospelworkshop im Johannes-Busch-Haus in Nierstein mit abschließendem Gospelkonzert in der Martinskirche Nierstein Mehr
Ökumenische Initiative "Soziale Not in Offenbach" - Aktion "Essen und Wärme für Bedürftige"

Ökumenische Initiative "Soziale Not in Offenbach" - Aktion "Essen und Wärme für Bedürftige"

Die Ökumenische Initiative möchte Gemeinden motivieren, während des Winterhalbjahres ein oder zwei Wochen "Essen und Wärme für Bedürftige" als Gemeindeveranstaltung anzubieten. Sie organisiert das Miteinander der Gemeinden bzw. in welcher Reihenfolge sie von Anfang November bis Mitte März zu "Essen und Wärme" einladen. 2. Sie wirbt um ehrenamtliche MitarbeiterInnen und regelt deren Einsatz in den gastgebenden Gemeinden. 3. Sie sorgt für die Finanzierung der Aktion. Dies geschieht seit 19 Jahren allein durch Spenden. 4. Regeln und Entscheidungen, die für die Aktion "Essen und Wärme" bindend sind, werden in den Treffen der Ökumenischen Initiative beschlossen. Am 18.1.2012 war das 93. Treffen seit Beginn. Mehr
Perspektiven der Konfirmandenarbeit

Perspektiven der Konfirmandenarbeit

Das Erleben des eigenen Konfirmandenunterrichts wird durch eine systemische Aufstellung mit verschiedenen lebensgroßen Figuren (Konfirmand/in, Pfarrer/in, andere beteiligte Personen) und Symbolen (Gott, Thema, Gemeinde, Schule, etc.) dargestellt. Angeleitet durch jugendliche Mitarbeitende können verschiedene Positionen eingenommen werden, um aus der jeweiligen Perspektive neue Einsichten und Lösungsmöglichkeiten zu gewinnen. Mehr
Diese Projekte finden Sie auf www.geistreich.de